Jörg Bernig liest aus seinem Roman „Anders“:
Ein Buch über eine Verleumdung und ihre Folgen.

Beginn: Fr., 21.09.2018, 20:00 Uhr

Einlass 30 Minuten vorher

„Es ist ein sehr ernstes, ja düsteres Buch. Hier erhebt ein Schriftsteller warnend die Stimme. Am Ende lässt er den Freund seiner Hauptfigur bitter resümieren: ‚Wir glauben, in einem freien Land zu leben. Aber die Membran zur ideologischen Sonderbehandlung ist nur ganz dünn und schnell durchstoßen. Ständig kommt einer daher und maßt sich an, uns vorzugeben, wie wir zu denken und wie wir zu sprechen haben. Oder besser, was nicht erlaubt ist zu sagen.‘ Was in diesem Buch geschildert wird, nennt dieser Freund mit einem Seitenblick auf Gabriel Garcia Marquez – ‚Chronik einer angekündigten Erledigung‘. […] Erzählt wird das in präziser, schöner, bildkräftiger Sprache.“ (Dresdner Neueste Nachrichten, 17. November 2014)

„Alles hier geschieht gleichsam auf einem Seil über einem Abgrund aus Trost – und es ist nicht mehr das Nachbeben des Untergangs der DDR, der, so erfreulich er politisch gewesen ist, sich in vielen Geschichten als Erfahrung einer radikalen persönlichen Lebensunsicherheit fortgesetzt hat: Bernigs Gestalten entstammen – auch wenn sie geografisch im Osten Deutschlands zuhause sind – weniger der Vergangenheit als der Gegenwart unserer Gesellschaft, in der das Suchen nach Sicherheit allenthalben überhand nimmt, weil der Boden, auf dem wir leben, zu verschwinden scheint.“ (Gert Heidenreich, Bayerische Akademie der Schönen Künste, 24. Feburar 2015).

Jörg Bernig ist u.a. Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Sächsischen Akademie der Künste. Er wurde u.a. mit dem Eichendorff-Literaturpreis ausgezeichnet. Zuetzt erschienen von ihm der Roman „Anders“ (2014), der Essay ››Habe Mut …‹‹ (2016) und der Gedichtband „in untergegangenen reichen“ (2017).

Im Kohlenkeller geht es auch musikalisch zu, wenn kein Konzert stattfindet. Zu Beginn singen wir meistens ein Volkslied, das der Gast bzw. Referent ausgesucht hat. Zum Schluss wird das Buffet eröffnet, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Zurück


ANMELDUNG

Unsere Veranstaltungen sind oft schon Tage vorher ausgebucht. Deshalb sollten Sie sich frühzeitig anmelden. Nutzen Sie dafür das Anmeldefenster. Per E-Mail oder Telefon ist eine Anmeldung nicht möglich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 2 € mehr.

Ticket-Typ Preis Plätze
Erwachsene (inkl. Buffet) 8,00 €
Jugendliche (inkl. Buffet) 4,00 €

Ja
Nein


Wenn Sie nicht PayPal nutzen, bitten wir Sie, den Eintrittspreis auf das Bankkonto zu überweisen, das wir Ihnen gleich per E-Mail mitteilen. Sobald dies geschehen ist, antworten Sie bitte auf die E-Mail. Vorher kann Ihre Anmeldung nicht berücksichtigt werden.