Uwe Soukup über den Mythos von „1968“:
Die APO, der Polizist und der Tod Benno Ohnesorgs

Beginn: Fr., 06.04.2018, 19:00 Uhr

Einlass 30 Minuten vorher

By Fridolin freudenfett [CC BY-SA 4.0

Moderation: Barbara Tennstedt

Uwe Soukup ist ein deutscher Journalist und Buchautor. Nach seinem Studium der Pädagogik arbeitete er in Kinderheimen. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und war 1997–2000 Redakteur bei der Tageszeitung Junge Welt, zuletzt als Ressortleiter für Innenpolitik.

In dem von ihm gegründeten Verlag 1900 brachte er einige weitgehend vergessene Bücher von Sebastian Haffner neu heraus.

Dabei handelte es sich um die Bücher „Der Verrat“, „Germany: Jekyll & Hyde“, und „Zwischen den Kriegen“. Später schrieb Uwe Soukop auch eine Haffner-Biographie.

Der Jurist, Publizist und Historiker Sebastian Haffner hatte unter dem Eindruck der Ereignisse rund um den Schah-Besuch und der Todesschüsse am 2. Juni 1967 im STERN einen Artikel unter dem Titel „Die Nacht der langen Knüppel“ veröffentlicht. Der Artikel war der Auslöser dafür, dass sich Uwe Soukup mit der Frage beschäftigte: „Wie starb Benno Ohnesorg?“

Im Kohlenkeller geht es auch musikalisch zu, wenn kein Konzert stattfindet. Denn zu Beginn der Veranstaltungen singen wir meistens ein Lied, das der jeweilige Gast bzw. Referent ausgesucht hat. Am Ende der Veranstaltungen wird das Buffet eröffnet, zu dem wir Sie schon jetzt herzlich einladen.

Zurück